Der Lehrstuhl Recht der Wirtschaft - alles was (Wirtschafts-) Recht ist

Ökonomische Prozesse stehen, etwa mit Blick auf davon ausgehende ökologische Folgen, zunehmend unter dem Einfluss rapide anwachsender Vorgaben des internationalen, europäischen und nationalen Rechts. Andererseits werden Rechtsetzungsprozesse (wiederum etwa in der Umwelt- und Klimapolitik) immer mehr durch neue ökonomische Steuerungsmodelle instruiert.

Aus diesen Verflechtungen folgt die Notwendigkeit eines ständigen Dialogs zwischen Ökonomen und Juristen bzw. das Erfordernis interdisziplinär erarbeiteter Problemlösungen - und mithin eine entsprechende Erwartungshaltung bei Personalentscheidungen in Unternehmen, Verbänden sowie in Politik & Verwaltung: Absolventinnen und Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge sollten tunlichst (auch) ein solides juristisches Basiswissen mit sich bringen.

Das Lehrstuhlteam unter Leitung von Professor Dr. iur. Johann-Christian Pielow sieht es als seine Aufgabe an, Lehre und Forschung in den Dienst der "grenzüberschreitender Verständigung" zwischen Ökonomen und Juristen zu stellen.

Die Lehrveranstaltungen vermitteln ein Verständnis für die komplexen Zusammenhänge im Spannungsfeld von Wirtschaft und Recht unter Einschluss wirtschaftspolitischer Fragen. Sie fördern die Fähigkeit der Studierenden, Probleme im Wirtschaftsalltag unter Verknüpfung ökonomischer wir juristischer Erkenntnisse praxisnah zu bewältigen. Die Lehre zum öffentlichen Wirtschaftsrecht einschließlich des Europarechts wird von Prof. Dr. Pielow bestritten. Herrn Oberstudienrat im Hochschuldienst Dr. Uwe Hoffmann obliegen die Veranstaltungen zum Wirtschaftsprivatrecht unter Einschluss des Handels-, Gesellschafts-, Wettbewerbs- und Arbeitsrechts.

Die rechtswissenschaftliche Forschung umfasst derzeit namentlich folgende Bereiche:
• Gewerberecht (u. a. Herausgabe eines Großkommentars zur Gewerbeordnung)
• Europäisches und deutsches Recht der öffentlichen Netzwirtschaften (Post & Telekommunikation, Eisenbahn, Energie)
• Entwicklung der kommunalen Daseinsvorsorge / öffentliche Unternehmen, insb. unter dem Einfluss des EU-Rechts
• Umwelt- und Planungsrecht, insb. Erneuerbare Energien, Klimaschutz und Energieeffizienz; Planung von Energieleitungen

Der Lehrstuhl verfügt über ausgeprägte Kooperationsbeziehungen mit ausländischen Universitäten innerhalb und außerhalb der EU, von denen auch Studierende und Doktoranden profitieren.

Als geschäftsführendem Direktor obliegt Herrn Prof. Dr. Pielow darüber hinaus die Verantwortung für das Institut für Berg- und Energierecht (IBE) als Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung der Ruhr-Universität Bochum. Näheres zum IBE finden Sie auf der Homepage des IBE.