Prüfungsamt
Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
GD, Ebene 03, Raum 189
Universitätsstraße 150
44801 Bochum
Telefon:
+49 (0) 234 32 - 22237
Telefax:

E-Mail: Bachelor
Master
+49 (02 34) 32 - 14029


wiwi-pa-bsc@rub.de
wiwi-pa-msc@rub.de


Telefonische Sprechzeiten
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
12:30 Uhr - 15:00 Uhr
12:30 Uhr - 15:00 Uhr
12:30 Uhr - 15:00 Uhr
12:30 Uhr - 15:00 Uhr
12:30 Uhr - 15:00 Uhr

Anerkennung von Prüfungsleistungen: ERASMUS-Programm

Prüfungsleistungen, die im Rahmen eines ERASMUS-Aufenthalts erbracht worden sind, können bei Äquivalenz auf Antrag anerkannt werden. Eine Anerkennung kann für Fachmodule der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft oder für Ersatz-(Dummy-)Module erfolgen.

Ablauf

1. Auswahl des Moduls an der Zieluniversität und des thematisch relevanten Lehrstuhls
Es ist das Modul an der Universität im Ausland auszuwählen. In das Formular „Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen – ERASMUS-Programm“ des Prüfungsamts der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft sind jeweils der Veranstaltungstitel sowie die von der Zieluniversität bei Bestehen des Moduls vergebenen CP einzutragen. Hierbei ist auf dem Formular der Button „Erstmeldung von Modulen“ auszuwählen.

Es ist der Lehrstuhl zu ermitteln, der thematisch ähnliche Sachverhalte vermittelt. Hierbei ist die Übersicht der Lehrstühle zu nutzen.

2. Anerkennung durch den Lehrstuhl und Einreichung bei dem ERASMUS-Fachkoordinator
Es ist ein Termin mit dem ermittelten Lehrstuhl zu vereinbaren. Folgende Unterlagen sind in deutscher oder englischer Sprache beizufügen:

  • Modulbezeichnung und CP des im Ausland zu erbringenden Moduls,
  • Modulbeschreibung des im Ausland zu erbringenden Moduls aus dem Modulhandbuch des Studiengangs, in welchem die Prüfung des Moduls abgelegt wurde,
  • vom Studierenden ausgefüllter „Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen – ERASMUS-Programm“ (vgl. Schritt 1).

Der vom Studierenden und Lehrstuhl ausgefüllte „Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen – ERASMUS-Programm“ ist beim ERASMUS-Fachkoordinator einzureichen. Das Formular dient zur Umsetzung des ERASMUS-Learning-Agreements. Das ERASMUS-Learning-Agreement ist vom Studierenden ins Ausland mitzunehmen.

3. Änderungen des Learning-Agreements
Werden im Ausland weitere oder andere Module absolviert, so ist der „Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen – ERASMUS-Programm“ erneut auszufüllen (vgl. Schritt 1). Hierbei ist der Button „Änderungsmeldungen von Modulen“ auf dem Formular zu wählen. Pro Lehrstuhl ist ein separater Antrag zu verwenden.

Der vom Studierenden und Lehrstuhl ausgefüllte Antrag ist vom Lehrstuhl beim ERASMUS-Fachkoordinator einzureichen.

4. Notenumrechnung und Anrechnung durch das Prüfungsamt
Nach der Rückkehr aus dem Ausland erhält der Studierende den ausgefüllten „Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen – ERASMUS-Programm“ vom ERASMUS-Fachkoordinator zurück.

Der Antrag ist unterschrieben beim Prüfungsamt mit den folgenden Unterlagen einzureichen:
  • Leistungsnachweis inkl. Modulbezeichnung, Note und CP des anzuerkennen Moduls,
  • Nachweis des an der Universität im Ausland gültigen Notenschemas.

Das Prüfungsamt nimmt die Umrechnung der erzielten Note in das Notenschema der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft anhand der Notenumrechnungsskala der KMK (sog. Bayrische Formel) vor. Hierbei wird nach den Vorschriften der Prüfungsordnungen auf Drittelnoten gerundet.

Die Anrechnung und Eintragung der im Ausland erbrachten Leistung in FlexNow erfolgt innerhalb von vier Wochen.