Prüfungsamt
Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
GD, Ebene 03, Raum 189
Universitätsstraße 150
44801 Bochum
Telefon:
+49 (0) 234 32 - 22237
Telefax:

E-Mail: Bachelor
Master
+49 (02 34) 32 - 14029


wiwi-pa-bsc@rub.de
wiwi-pa-msc@rub.de


Telefonische Sprechzeiten
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
12:30 Uhr - 15:00 Uhr
12:30 Uhr - 15:00 Uhr
12:30 Uhr - 15:00 Uhr
12:30 Uhr - 15:00 Uhr
12:30 Uhr - 15:00 Uhr

Bachelorarbeit (Bachelor of Science in Management and Economics)

Die Zulassung zur Bachelorarbeit setzt gem. § 21 Abs. 5 der Prüfungsordnung für den Studiengang Management and Economics der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft folgende Kriterien voraus:

  • Abgeschlossene Grundlagenphase,
  • erfolgreiches Bestehen des Studium Generale,
  • erfolgreiches Bestehen des Moduls „Anwendung wirtschaftswissenschaftlicher Kenntnisse“ (Praktikum oder „Projekte in Wissenschaft und Praxis“),
  • Absolvierung einer Hausarbeit,
  • mindestens 45 ECTS in der Profilierungsphase. Hierzu zählen die Pflichtmodule der Profilierungsphase ebenso wie die Wahlpflichtmodule der Profilierungsphase. Bei den Wahlpflichtmodulen ist es irrelevant, ob es sich um Module aus dem Bereich Management oder dem Bereich Economics handelt.

Die Vergabe und Zuteilung von Bachelorarbeiten erfolgt zentral durch das Bachelorarbeits-Organisations-System der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft (WiWi-BOS). Hier sind, sowie auf der Website des Prüfungsamtes unter „Termine“, alle relevanten Daten zur Bachelorarbeitsvergabe über WiWi-BOS für das jeweilige Semester zu entnehmen.

Der Zeitraum für die Anmeldung und Präferenzabgabe der Bachelorarbeiten im WiWi-BOS durch die Studierenden selbst erfolgt i.d.R. in den Semesterferien vor dem Semester, in dem die Bachelorarbeit geschrieben werden soll. Nach Ablauf des Zeitraums können Lehrstühle den Studierenden, die aufgrund einer Bewerbung eine Vorabzusage erhalten haben und die diesen Lehrstuhl als erste Präferenz angegeben haben, eine feste Zusage erteilen. Die übrigen Studierenden werden anschießend auf die noch verbleibenden Plätze verteilt. Hierzu werden die Studierenden in eine zufällige Reihenfolge gebracht und anschließend findet eine bestmögliche Zuordnung gemäß der Präferenzabgabe statt. Es gilt nicht das first come first serve-Prinzip.

Die Bearbeitungszeit der Bachelorarbeit beträgt gem. § 21 Abs. 6 der Prüfungsordnung neun Wochen.

Bzgl. der formalen Richtlinien (Titelblatt, Formatierung, Bestandteile, Zitation, Verzeichnisse, Tabellen, Abbildungen, etc.) ist durch den Studierenden Kontakt mit dem Lehrstuhl der Prüferin/des Prüfers aufzunehmen.

Am Ende der Bachelorarbeit ist von dem Studierenden schriftlich zu versichern, dass die Arbeit selbständig verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen als Hilfsmittel benutzt sowie Zitate kenntlich gemacht wurden.

Die Abgabe der Bachelorarbeit erfolgt gem. § 22 Abs. 1 der Prüfungsordnung in zweifacher schriftlicher Form und in einfacher elektronischer Form. Die schriftliche Form muss gebunden sein, wobei die Art der Bindung frei wählbar ist. Die elektronische Abgabe kann per DVD, CD oder USB erfolgen, nicht aber als E-Mail. Das Medium ist mit Namen und Matrikelnummer zu beschriften und so zu wählen, dass am Lehrstuhl verbleiben kann.

Soll die Bachelorarbeit gem. § 22 Abs. 1 der Prüfungsordnung im Prüfungsamt abgeben werden, so hat dies innerhalb der Öffnungszeiten zu erfolgen. Alternativ kann die Bachelorarbeit gem. § 22 Abs. 1 der Prüfungsordnung auch durch die Post zugestellt werden. Hierbei ist der Zeitpunkt der Einlieferung bei der Post (Poststempel) maßgebend. Wir empfehlen außerdem, die Bachelorarbeit bei Zustellung durch die Post nur per Einschreiben zu versenden und den Versandbelegt aufzubewahren.

Das Prüfungsamt leitet die Bachelorarbeiten an die entsprechenden Lehrstühle weiter. Nach der Beurteilung des schriftlichen Teils erhält der Studierende vom entsprechenden Lehrstuhl eine Einladung zur mündlichen Prüfung.


Bachelorarbeiten außerhalb von WiWi-BOS (Bachelor of Science in Management and Economics)

Die Vergabe von Bachelorarbeiten kann auch außerhalb von WiWi-BOS erfolgen.

Hierbei erfolgt die Bewerbung um einen Bachelorarbeitsplatz durch die Studierenden selbst. Hierzu ist frühzeitig Kontakt mit den präferierten Lehrstühlen aufzunehmen.

Sind die Voraussetzungen zur Zulassung zur Bachelorarbeit erfüllt, kann mit dem betreuenden Lehrstuhl ein individueller Starttermin vereinbart werden.

Für die Anmeldung zur Bachelorarbeit ist von dem Studierenden folgender Antrag ausgefüllt beim Prüfungsamt einzureichen:

Antrag   auf Zulassung zur Bachelorarbeit außerhalb von WiWi-BOS (622.8 kB)

Masterarbeiten (alle M.Sc. Studiengänge)

Die Zulassung zur Masterarbeit setzt je nach Studiengang folgende Kriterien voraus:

  • Management and Economics/Management: Mind. 60 CP
  • Economics: Mind. 60 CP, abgeschlossener Kernbereich
  • Economic Policy Consulting: Mind. 60 CP, davon 20 CP aus Pflichtmodulen und 30 CP aus dem Praxissemester
  • Sales Management: Mind. 60 CP, davon 30 CP aus dem Pflichtbereich, 10 CP aus dem Modul "Sales and Marketing Research Methods" und 10 CP aus dem Praktikum

Die Bewerbung um einen Masterarbeitsplatz erfolgt durch die Studierenden selbst. Hierzu ist frühzeitig Kontakt mit den präferierten Lehrstühlen aufzunehmen.

Sind die Voraussetzungen zur Zulassung zur Masterarbeit erfüllt, kann mit dem betreuenden Lehrstuhl ein individueller Starttermin vereinbart werden.

Für die Anmeldung zur Masterarbeit ist von dem Studierenden folgender Antrag ausgefüllt beim Prüfungsamt einzureichen:

Antrag   auf Zulassung zur Masterarbeit (635.8 kB)

Die Bearbeitungszeit der Masterarbeit beträgt 18 Wochen. Lediglich im Studiengang Management and Economics beträgt die Bearbeitungszeit im Bereich Economics 14 Wochen. Besitzt das Thema einen empirischen Gegenstand, kann die Bearbeitungszeit um 3 oder 6 Wochen verlängert werden.

Bzgl. der formalen Richtlinien (Titelblatt, Formatierung, Bestandteile, Zitation, Verzeichnisse, Tabellen, Abbildungen, etc.) ist durch den Studierenden Kontakt mit dem Lehrstuhl der Prüferin/des Prüfers aufzunehmen.

Am Ende der Masterarbeit ist von dem Studierenden schriftlich zu versichern, dass die Arbeit selbständig verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen als Hilfsmittel benutzt sowie Zitate kenntlich gemacht wurden.