Prof. Dr. Saam bei Vorstellung des Innovationsberichtes Nordrhein-Westfalen

16.10.2020

Innovationen machen den Unterschied! Aber wo genau steht Nordrhein-Westfalen im Vergleich mit anderen Bundesländern zum Beispiel bei FuE-Ausgaben, Patenten oder Unternehmensgründungen? Welche Rahmenbedingungen existieren in NRW für Innovationen? Wie muss sich das Innovationssystem weiterentwickeln, damit es starke Impulse für die digitale Transformation oder den Wandel in Richtung Klimaneutralität setzen kann?

Zur Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen ist am 15. Oktober mit dem Innovationsbericht 2020 erstmals nach 10 Jahren wieder eine umfassende Analyse des Innovationsgeschehens in Nordrhein-Westfalen vorgelegt worden.
Im Rahmen einer zweistündigen Online-Veranstaltung unter Beteiligung von Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph M. Schmidt (Präsident des RWI und Professor an der RUB), Prof. Dr. Andreas Schlüter (Generalsekretär des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft) und Prof. Achim Wambach, PhD (Präsident des ZEW) wurde der Bericht vorgestellt und diskutiert. Prof. Dr. Marianne Saam hat in diesem Rahmen einen Auszug aus den Ergebnissen der Befragung zum Wissenstransfer aus Hochschulen und Forschungsinstituten präsentiert.
Den Bericht haben das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, das ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. und das CEIT der Ruhr-Universität im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW verfasst.
Das CEIT hat von Herbst 2019 bis Anfang 2020 unter Beteiligung des RWI eine deutschlandweite Befragung von Hochschullehrerinnen und -lehrern an Universitäten und Fachhochschulen sowie von Führungskräften an außeruniversitären Forschungseinrichtungen durchgeführt. Als verantwortlicher Projektleiter am CEIT hat Dr. Christian Warnecke die Befragung aufbauend auf seiner früheren Erhebung aus dem Jahr 2013 gestaltet.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Ministeriums.

Unter dem folgenden Link finden Sie den Innovationsbericht.