Zentrum für ökonomische Bildung
Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
Gebäude GC, Ebene 1, Raum 34

Universitätsstraße 150
44801 Bochum

Telefon: +49 (02 34) 32 - 28977 Telefax: +49 (02 34) 32 - 14141 E-Mail: zfoeb(at)rub.de

Öffnungszeiten
Mo 09:00 Uhr - 12:30 Uhr
Di 13:30 Uhr - 16:30 Uhr
Mi 09:00 Uhr - 12:30 Uhr
Do 13:30 Uhr - 16:30 Uhr
Fr geschlossen
Sowie nach Vereinbarung

Coaching-Workshop für Existenzgründer - Student StartUp Camp

Art und Dauer der Veranstaltung Blockseminar
Namen der Dozenten Dr. Andreas Bonse
Dr. Helmut Halfmann
Dipl.-Soz. Wiss. Lukas Piechulek
Frequenz jedes Wintersemester
Tag, Zeit und Ort Montag bis Freitag,
09:00 - 17:30 Uhr, UFO 0/01
Das Blockseminar findet zwischen dem 25.02.2019 und 08.03.2019 statt.

Prüfung/Präsentation Der Leistungsnachweis erfolgt in Form einer Gruppenpräsentationen
Donnerstag, 14.03.2019
UFO 0/02
Teilnehmerbegrenzung 30 (die Teilnehmerzahl für Bachelorstudierende der Wirtschaftswissenschaft ist auf 15 Teilnehmer begrenzt)
Anmeldung Ab dem 03.12.2018, 0:00 Uhr via E-Mail an Lukas.Piechulek@rub.de, unter Angabe des vollen Namens, Matrikelnummer und Studiengang.

Die Vergabe erfolgt nach Eingangsdatum der Anmeldemail

Charakterisierung der Veranstaltung

Der Coaching-Workshop – Student StartUp Camp richtet sich an Studierende, die Interesse an der Entwicklung und Umsetzung einer innovativen Produkt- oder Dienstleistungsideen im Rahmen einer Unternehmensgründung haben. Innerhalb der Auftaktveranstaltung wird den Studierenden die Gründung eines eigenen Unternehmens als reizvoller Weg in die Berufspraxis vorgestellt. Da empirische Untersuchungen zeigen, dass sich die Erfolgsaussichten von Unternehmensgründungen durch interdisziplinäre Gründerteams erheblich steigern lassen, dient die Auftaktveranstaltung zudem der Bildung von Studierenden-Teams, die im weiteren Verlauf des Moduls gemeinsam an einer Entwicklung und Umsetzung einer innovativen Geschäftsidee arbeiten. Das Modul wird in Zusammenarbeit mit der Firma Kostal GmbH & Co. KG durchgeführt.

Gliederung

Teil 1: Entwicklung einer Geschäftsidee (Vorlesung mit begleitender Übung),
Teil 2: Betriebswirtschaftliche Grundlagen für Startups (Vorlesung mit begleitender Übung),
Teil 3: Studentische Teamarbeit (Ausarbeitung der gewählten Produkt- oder Dienstleistungsidee) mit Abschlusspräsentation,

Innerhalb des ersten Modulteils steht die Entwicklung einer innovativen Produkt- oder Dienstleistungsidee im Vordergrund. Durch die Vermittlung und Anwendung von Kreativitätstechniken sollen die Studierenden im Team neue Geschäftsideen entwickeln und diese hinsichtlich ihrer Marktfähigkeit, insbesondere unter Berücksichtigung des Kundennutzens, testen. Zusätzlich werden Methoden des Projektmanagements zur Strukturierung des Gründungsprozesses vermittelt sowie erste Markt- und Wettbewerbsanalysen für die erarbeiteten Geschäftsideen durchgeführt.

Im zweiten Modulteil steht die konkrete Umsetzung der erarbeiteten Produkt- oder Dienstleistungsideen im Vordergrund. Dazu werden die für eine Unternehmensgründung wichtigen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse vermittelt und auf die im Teil 1 entwickelten Geschäftsideen angewandt. Basierend auf den Ergebnissen der Markt- und Wettbewerbsanalyse stehen Fragen des Marketings, der Rechtsformwahl und der Finanzierung im Fokus der Betrachtung. Dabei werden die Vor- und Nachteile verschiedener Gesellschaftsformen unter Einbeziehung ihrer steuerlichen Konsequenzen diskutiert, Methoden der Finanzplanung eingeübt sowie Möglichkeiten der Finanzierung von Startups vermittelt. Zudem werden Präsentationstechniken zur Vorbereitung auf die Prüfungsleistung eingeübt.

Der dritte Modulteil beinhaltet die Ausarbeitung der gewählten Produkt- oder Dienstleistungsidee durch die studentischen Teams. In dieser Zeit stehen die Dozenten den Studierenden in individuellen Sprechstunden beratend zur Verfügung. Abgeschlossen wird das Modul durch die Gruppenpräsentation der erarbeiteten Geschäftsideen vor einer Fachjury

Lernziele

Die Studierenden erlangen umfassende Kompetenzen in der Anwendung von Kreativitätstechniken, des Projektmanagements, der Analyse des Kundennutzens sowie der Markt- und Wettbewerbsanalyse. Zudem werden umfassende betriebswirtschaftliche Kompetenzen, insbesondere in den Bereichen Marketing, Rechtsformwahl, Finanzplanung und Finanzierung, erworben und zielgerichtet angewandt.
Auf der Ebene der überfachlichen Kompetenzen erwerben die Studierenden die Fähigkeit, in interdisziplinär besetzen Teams zusammenzuarbeiten und mit Heterogenität unterschiedlicher fachlicher Ausprägung und Herangehensweise zielgerichtet umzugehen. Sie entwickeln ein grundlegendes Verständnis von Entrepreneurship und schulen ihre Präsentationskompetenzen.

Voraussetzungen

Das Modul eignet sich für interessierte Studierende aller Fachbereiche in jedem Studienabschnitt, erste Erfahrungen aus dem Bereich der Businessplanerstellung sind wünschenswert, jedoch nicht zwingend voraussetzend. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 30 Studierende begrenzt (wovon maximal nur 15 Plätze an Studierende im Bachelorstudiengang Management & Economics vergeben werden können).

Die Anmeldung über den Optionalbereich ist für Studierende eines 2-Fach-Bachelor-Studiums im Zeitraum vom 03.12.2018 bis zum 14.12.2018 via VSPL möglich.

Alle anderen Studierende können sich ab dem 03.12.2018, 0:00Uhr via E-Mail an Lukas.Piechulek@rub.de anmelden.

Literatur

Hammer, Existenzgründung, Berlin 2015.
Weitergehende Literaturangaben zu Einzelthemen werden in den Präsenzveranstaltungen zur Verfügung gestellt.

Prüfungsleistung

Aktive Mitarbeit in den Teilen 1 und 2 (30%) und Gruppenpräsentation der Geschäftsidee vor einer Fachjury (70%)

Beratung

Wir haben für unsere Veranstaltung in Moodle ein Diskussionsboard eingerichtet, in dem alle Studierenden aufgerufen sind, miteinander zu diskutieren und Informationen auszutauschen.

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, sprechen Sie uns an:

Evaluationen