Seminar- und Abschlussarbeiten

Der Lehrstuhl bietet in jedem Jahr ein oder zwei Bachelorseminare an. Mit erfolgreichem Abschluss des Seminars wird automatisch ein Hausarbeitsschein als Voraussetzung für die Bachelorarbeit erworben. Andere Möglichkeiten, einen Hausarbeitsschein zu erwerben, gibt es am Lehrstuhl nicht.

Hinweise zu Anforderungen an eine Seminar- oder Abschlussarbeit finden Sie hier. Ein Word Template ist hier zu finden.

 

Wie erhalte ich einen Platz für eine Bachelorarbeit am Lehrstuhl und ein Thema?

  • Aktueller Stand: Im WS 2019/20 konnten alle Studierende mit Erstpräferenz ihre Arbeit am Lehrstuhl schreiben. Es blieb nach Zulosung kein Platz frei. Diese Angabe kann für das kommende Semester als Orientierung dienen.
  • Es gibt keine speziellen Voraussetzungen neben denen der Prüfungsordnung. Es ist jedoch von Vorteil, zuvor ein Modul am Lehrstuhl absolviert zu haben. Wir erwarten die Bereitschaft, statistische und ökonometrische Studien in englischer Sprache zu lesen, und bieten im Kolloquium Hilfestellungen hierzu an.
  • Unsere Expertise liegt im Bereich der VWL. Beispiele für mögliche Themen finden Sie in der untenstehenden Liste. Rein betriebswirtschaftliche Themen werden nicht angeboten.
  • Bis 25.3. (SS) oder 25.9. (WS): Bewerbung für feste Zusage mit Notenspiegel und Motivationsschreiben (max. 1 Seite, mit Hinweis auf Ihre thematischen Interessen) per E-Mail an Prof. Dr. Saam.
  • Rückmeldung innerhalb von einer Woche, ob der Lehrstuhl die Betreuung fest zusagt. Frühe Bewerbungen werden auch zuerst behandelt.
  • Nach Ablauf der Anmeldefrist auf Wiwi-Bos : Berücksichtigung weiterer Erstpräferenzen im Falle freier Plätze (Achtung: Eine feste Zusage vorher erhalten Sie nur, wenn Sie uns eine Bewerbung per Mail schicken.)
  • Nach Ablauf des Losverfahrens auf Wiwi-Bos : Betreuender wissenschaftlicher Mitarbeiter mailt Ihnen, um ein genaues Thema abzustimmen. Themenpräferenzen berücksichtigen wir soweit möglich.
  • Während der Bachelorarbeit werden zwei Kolloquiumstermine angeboten, Teilnahme ist nicht verpflichtend, wird aber nachdrücklich empfohlen.

 

Wie erhalte ich einen Platz für eine Masterarbeit am Lehrstuhl und ein Thema?

  • Aktueller Stand (September 2019): Alle Plätze für das WS 2019/20 sind reserviert. Für das SS 2020 ist die Mehrzahl der Plätze noch frei.
  • Voraussetzung sind Kenntnisse aus einem Modul, das empirische Methodik vermittelt:
    • The Productivity Slowdown
    • Structural Change and Global Value Chains
    • Advanced Seminar on Growth and Structural Change
    • Module anderer Lehrstühle oder Institutionen in Ökonometrie, angewandter empirischer Wirtschaftsforschung, Modellsimulation oder Datenanalyse.
  • Studierende ohne hinreichende Kenntnisse in empirischer Methodik werden nur in Ausnahmefällen zugelassen.
  • Erstkontakt: Bitte fragen Sie bei Prof. Saam in der Sprechstunde oder per Mail an und geben Sie dabei Ihre thematischen Interessen und empirischen Kenntnisse an.
  • Reservierung eines Platzes wird danach in einem persönlichen Treffen mit Prof. Saam oder einem wissenschaftlichen Mitarbeiter abgestimmt.
  • Anmeldung der Arbeit ist im Rahmen freier Kapazitäten zu jedem Datum möglich.
  • Themenvorschläge des Lehrstuhls setzen Kenntnisse aus einem der oben genannten Module des Lehrstuhls voraus oder alternativ Ökonometriekenntnisse.
  • Eigene Themenvorschläge in den Forschungsfeldern des CEIT können gemacht werden, sofern sie einen eigenen empirischen Forschungsbeitrag vorsehen.
  • Sollten Sie für die Masterarbeit Ihre praktischen Methodenkenntnisse um spezielle Aspekte erweitern wollen, helfen auch die Angebote des Methodenzentrums .


Mögliche Themengebiete für Bachelorarbeiten

Digitale Ökonomie

Wachstumseffekte der Digitalisierung – ein Vergleich empirischer Studien

Digitalisierung und komplementäre Innovationen in Firmen

Ökonomische Analyse eines ausgewählten Onlinemarktes oder einer Plattform (z.B. Google, Facebook, Uber, Wikipedia etc.)

Digitale Agenda der Bundesregierung

Digitalisierung und Digitalisierungspolitik in Estland

Die ökonomischen Folgen additiver Fertigung

Ökonomische und währungspolitische Analyse von Kryptowährungen

Innovationsökonomie

Demandull vs. Technology Push von Innovationen

Diffusion und Produktivitätseffekte einer ausgewählten General Purpose Technology

Produktivitätsentwicklung und Innovation in einer ausgewählten Branche (z.B. Automobil, Chemie, Maschinenbau etc.)

Steuerliche Förderung von F&E – Erkenntnisse aus empirischen Studien

Wirkungen staatlicher Innovationsförderung – Erkenntnisse aus empirischen Studien

Globalisierung von F&E-Zentren multinationaler Firmen und Spillovereffekte

Die staatliche Innovationsstrategie Chinas

Unternehmensgründungen

Determinanten der Markteintritte und -austritte von Firmen – Erkenntnisse aus empirischen Studien

Ökonomische Analyse von Gründungsaktivität und Firmenwachstum

Wirkungen von Maßnahmen der Gründungsförderung – Erkenntnisse aus empirischen Studien

Universitäten und Fachhochschulen im nordrheinwestfälischen Innovationssystem

Bruttoinlandsproduktmessung und Wohlfahrt

Messung digitaler Güter und Dienste

Vergleich von Konzepten der Messung nachhaltigen Wirtschaftswachstums

Messung von Haushaltsproduktion

Vergleich verschiedener Konzepte zur Messung von Wohlergehen

Wachstum und Strukturwandel

Deutschlands Erholung nach der Wirtschaftskrise

Ökonomische Analyse globaler Wertschöpfungsketten

Strukturwandel in einem ausgewählten Land oder Vergleich zweier Länder

Auswirkungen staatlicher Technologiepolitik – ein Vergleich empirischer Studien