Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls für Innovationsökonomik und -politik

Innovation, Digitalisierung und nachhaltiges Wirtschaftswachstum

Die Forschung in diesem Schwerpunkt befasst sich mit der Messung, den Determinanten und den Perspektiven langfristigen und nachhaltigen Wirtschaftswachstums sowie mit den Perspektiven sozialen Fortschritts in einem allgemeineren Sinn. Insbesondere werden sich verändernde Wertschöpfungsketten, unterschiedliche Muster der Nutzung natürlicher Ressourcen im Wachstumsprozess und unterschiedliche Wohlfahrtsmaße untersucht. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei immer auf Innovation und der digitalen Transformation der Wirtschaft.

Mikroökonomische Triebkräfte des Wachstums

Wirtschaftswachstum ergibt sich aus dem Zusammenspiel einer Vielzahl von mikroökonomischen Triebkräften. Hierzu zählen unternehmens- und branchenspezifische Innovationen, Gründungen und Schließungen von Unternehmen sowie Änderungen im Nachfrageverhalten und sich wandelnde Lebensstile. Forschungsprojekte in diesem Schwerpunkt untersuchen Firmengründungen, Innovation und Produktivitätswachstum von Firmen sowie deren Auswirkungen auf das gesamtwirtschaftliche Wachstum.

Digitale Innovation in Unternehmen und Regionen

Projekte in diesem Schwerpunkt beschäftigten sich damit, wie Unternehmen im Ruhrgebiet, in Deutschland und Europa die Möglichkeiten der Digitalisierung für sich nutzen können. Die Forschung widmet sich den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung bei Start-ups, im etablierten Mittelstand sowie in Großunternehmen.