Prof. Dr. Stephan Paul


Lehrstuhlinhaber



  • Inhaber des Lehrstuhls für Finanzierung und Kreditwirtschaft

  • Geschäftsführender Vorstand des Instituts für Kredit- und Finanzwirtschaft

  • Wissenschaftlicher Leiter des Arbeitskreises "Finanzierung" und Mitglied des Vorstands der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.


Lebenslauf

1963 in Dortmund geboren
1982 - 1987 Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum
1994 Promotion zum Dr. rer. oec. an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum
1999 Ruf auf die Universitätsprofessorenstelle für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Banken und/oder Finanzierungen (C 4) im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Hannover
SS 1999 und WS 1999/2000 Vertretung des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Banken und/oder Finanzierungen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Hannover
2000 Ruf auf den Lehrstuhl für Wirtschaftslehre, insbesondere Angewandte Betriebswirtschaftslehre II (Finanzierung und Kreditwirtschaft) in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum
Seit 1999 Wissenschaftlicher Leiter des Arbeitskreises "Finanzierung" der Schmalenbach-Gesellschaft - Deutsche Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.
Seit 2000 Geschäftsführender Vorstand des ikf° institut für kredit- und finanzwirtschaft
2003 Studentische Auszeichnung "Lehrstuhl des Jahres"
seit 2004 Mitherausgeber der Fachzeitschrift "BankArchiv"
2006 Studentische Auszeichnung "Lehrstuhl des Jahres"
seit 2010 Gutachter und Berater für das CRIS (Special Committee on the Financial, Economic and Social Crisis) des EU-Parlaments
seit 2019 Mitglied des Vorstands der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.

Ausgewählte neuere Publikationen

Buch

  • (mit Andreas Horsch, Daniel Kaltofen, André Uhde und Gregor Weiß) Unternehmerische Finanzierungspolitik – Eine wertorientierte Einführung, Stuttgart, 2017.

  • (mit Friederike Sattler und Dieter Ziegler) 150 Jahre Commerzbank, München 2020.



Ausgewählte Aufsätze

  • 1. Die externe Corporate Governance von Banken, Versicherungen und anderen Finanzintermediären, in: Hopt, Klaus J./ Binder, Jens-Hinrich/ Böcking, Hans-Joachim (Hrsg.): Handbuch Corporate Governance von Banken und Versicherungen, 2. Auflage, München 2020, S. 495-530.

  • 2. (mit Simon Schumacher und Marc Lange) Kumulative Auswirkungen der Regulierung auf die Geschäftsmodelle deutscher Sparkassen – Eine qualitativ-empirische Analyse, in: ÖBA, 67. Jg. (2019). S. 340-352.

  • 3. (mit Nicola Schröder und Simon Schumacher) MiFID II/MiFIR und PRIIPs-VO: Verbraucherschutz gegen die Verbraucherinteressen? Eine regulierungsökonomische empirische Untersuchung, in: ZBB, 31. Jg. (2019), S. 115-125.

  • 4. (mit Arbeitskreis „Finanzierung" der Schmalenbach-Gesellschaft, Deutsche Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.) Implikationen der Digitalisierung für den Finanzbereich der Unternehmung und das Rollenbild des CFO, in: Krause, Stefan/ Pellens, Bernhard (Hrsg.): Betriebswirtschaftliche Implikationen der digitalen Transformation – ZfbF-Sonderheft 72/17, Wiesbaden 2018, S. 267-283.

  • 5. Umbruch der Bankenregulierung: Entwicklung und Umsetzung des Baseler Regelwerks im Überblick, in: Hofmann (Hrsg.): Basel III, Risikomanagement und neue Bankenaufsicht, 1. Auflage, Frankfurt am Main 2015, S. 1-79.



    Weitere Publikationen finden Sie hier