Aktuelles

Einsichtnahme Klausuren SS 2020
Die Einsichtnahme für die Klausuren des Sommersemesters 2020 ist für den 29.09.2020 terminiert. Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 22.09.2020 23:59 Uhr zwingend erforderlich. Alle Informationen zum Ablauf der Einsichtnahme und zu den Anmeldemodalitäten findet ihr im folgenden Merkblatt

Abschlussarbeiten im WS 20/21

Für Bachelor- und Masterstudierende, die im Wintersemester 2020/21 eine Abschlussarbeit schreiben möchten, findet in Kooperation mit dem Lehrstuhl von Prof. Pellens eine Informationsveranstaltung statt. In der Veranstaltung werden zunächst die grundsätzlichen organisatorischen und formalen Voraussetzungen für eine Abschlussarbeit an den Lehrstühlen von Prof. Pellens und Prof. Paul dargestellt. Im Anschluss werden Themenvorschläge für Arbeiten an den beiden Lehrstühlen präsentiert, auf die sich interessierte Studierende bewerben können.
Die Informationsveranstaltung für Bachelorarbeiten findet am Mittwoch, dem 2. September 2020 zwischen 10 und 11 Uhr per Zoom statt.

Die Veranstaltung für Masterarbeiten findet im Anschluss zwischen 11 und 12 Uhr im selben Zoom-Meeting statt. Alle weiteren Informationen inkl. der Einwahldaten für die Zoom-Meetings findet ihr im Moodlekurs „Abschlussarbeiten WS 20/21 Lehrstuhl Paul & Lehrstuhl Pellens (WiSe20/21)“ (der Kurs ist nicht passwortgeschützt).

Der Besuch der Veranstaltungen ist nicht verpflichtend, wird jedoch denjenigen Studierenden empfohlen, die an einem der genannten Lehrstühle ihre Bachelor- oder Masterarbeit schreiben wollen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Jan Steinius-Gaukel oder Tobias Hertel.

Seminar Banking & Finance I im SS 2020
Aufgrund der aktuellen Notfallregelung wird Banking and Finance I dieses Semester als Hausarbeitsseminar angeboten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Daher ist eine Bewerbung bis zum 4. Mai 2020 über folgendes Formular erforderlich: Bewerbung
Die Zu-/Absagen werden anschließend zeitnah per E-Mail versendet. Nach einer Zusage zur Teilnahme am Seminar können die Studierenden Präferenzen bzgl. der Themenwahl sowie der Gruppenmitglieder äußern. Die Zuteilung erfolgt nach Abschluss des Bewerbungsverfahren unter den Teilnehmern.

Viel Erfolg bei der Bewerbung!

Meldungen des Lehrstuhls

Hopt / Binder / Böcking - Handbuch Corporate Governance von Banken und Versicherungen
20.10.2020:
Maßgeblich durch die Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 getrieben, ist die Regulierung von Finanzintermediären mithilfe einer Vielzahl von Maßnahmen verändert und erweitert worden. Neben den ohnehin schon hohen Belastungen durch die Niedrigzinsphase und Digitalisierungsinitiativen wurden durch den Regulator auch die Rahmenbedingungen für die Corporate Governance in Banken und Versicherungen ausgebaut, wodurch die Welle der Zusatzkosten für die Banken zunehmend gewachsen ist. Vor diesem Hintergrund hinterfragt Prof. Dr. Paul in seinem Beitrag "Konzepte der Finanzaufsicht - Grundriss und Perspektiven", ob die in der Praxis anzutreffende Regulierung (Basel III und Solvency II) den richtigen Konzepten folgt und damit dem übergeordneten Ziel, der Vermeidung von Systeminstabilitäten, angemessen gerecht wird.



















Lutter / Bayer Holding-Handbuch
20.10.2020:
In der nun 6., neu bearbeiteten Auflage des Lutter/Bayer Holding-Handbuchs widmen sich Prof. Dr. Paul und Prof. Dr. Stein der strategischen Ausrichtung der Finanzwirtschaft in der Holding. Unter dem Leitbild der Wertorientierung beschreibt der Beitrag u.a. die Grundlagen der finanziellen Steuerung, die Beiträge des Finanzleiters zur Wertschaffung sowie Maßnahmen zur Hebung von Wertpotentialen in der Holding. Im Hinblick auf die fortlaufende digitale Transformation behandelt der überarbeitete Beitrag zudem einen Ausblick auf die sich wandelnden Aufgabenbereiche des „digitalen“ Chief Financial Officers.
















wissen und handeln 19 - nähe?
25.06.2020:
Eine Dekade nach der Finanzkrise hat die Corona Pandemie die Weltwirtschaft in ihre schwerste Krise gestürzt. Um die Ausbreitung des Virus einzugrenzen, wurden wirtschaftliche Aktivitäten und soziale Kontakte wie nie zuvor eingeschränkt. Nur zögerlich werden die Volkswirtschaften nun langsam wieder hochgefahren. Welche Schäden zeichnen sich derzeit ab? Welche Rolle spielen die Kreditinstitute bei der Krisenbekämpfung? Droht ihnen selbst eine Krise? Wie werden sich die Beziehungen zu ihren Kunden verändern? Das ikf° und Experten aus Banken, FinTech, Versicherungen, Wissenschaft und Unternehmenspraxis schauen in die Glaskugel.
Lesen Sie hier mehr: wissen und handeln - nähe?