Centrum für Entrepreneurship, Innovation und Transformation (CEIT)

Overbergstr. 17, 2. OG
44801 Bochum

Telefon: 0234 32-26 690
E-Mail: ceit@rub.de

Forschungsschwerpunkte des CEIT

Unternehmensgründung und -wachstum
Unternehmensgründungen durchlaufen von der Idee bis zum Wachstum verschiedene Phasen, die durch spezifische Chancen, Risiken und Managementherausforderungen charakterisiert sind. CEIT-Projekte untersuchen Strategien und Erfolgsfaktoren von Gründer/innen und Startups in unterschiedlichen Phasen sowie mit Fokus auf unterschiedliche Unternehmensprozesse, wie z.B. strategische Planung und Finanzierung, und Kontexteinflüsse.

Digitale Transformation
Die digitale Transformation ist eine der zentralen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. In diesem Themenfeld beschäftigen sich die CEIT-Projekte damit, wie sich die Geschäftstätigkeit und die Gestaltung von Arbeitsplätzen im Zuge zunehmender Digitalisierung verändern werden, welche Kompetenzen hierfür auf individueller, organisationaler und gesellschaftlicher Ebene erforderlich sind und welche Auswirkungen auf Märkte, Branchen und Volkswirtschaften sich ergeben.

Regionale Wissensökonomie
Die ökonomische Wissensbasis einer Region ist stark von der Produktionsstruktur geprägt. Durch das Schrumpfen alter Branchen und das Wachsen neuer entsteht die Herausforderung, die vorhandene Wissensbasis bestmöglich zu nutzen und neues Wissen aufzubauen. CEIT-Projekte in diesem Themengebiet befassen sich mit Akteuren der regionalen Wissensökonomie, wie z.B. Hochschulen, mit regionalen Innovationssystemen und Smart Specialization.

Nachhaltige Energienutzung und Mobilität
Die Nachhaltigkeit der regionalen, nationalen und globalen Wirtschaftsweise hängt in entscheidender Weise davon ab, ob die Energienutzung und insbesondere die Mobilität hin zu einer ökologisch nachhaltigen Nutzung von Ressourcen transformiert werden kann. CEIT-Projekte untersuchen dabei Möglichkeiten der Implementierung geschlossener Kohlenstoffkreisläufe, neue Geschäftsmodelle im Bereich der Elektromobilität und Anreize und Hemmnisse für autonomes Fahren.

Organisation und Förderung von Innovation in Unternehmen
Die Fähigkeit, Innovationen zu schaffen und zu vermarkten nimmt aufgrund von Megatrends wie zunehmender Vernetzung, Digitalisierung und Globalisierung beständig zu. CEIT-Projekte in diesem Themengebiet befassen sich damit, wie Innovationsprozesse in Unternehmen gestaltet werden können und wie Individuen sowie Teams organisiert werden können, um das Innovationspotenzial der Unternehmen zu steigern und noch besser nutzen zu können.

Wirtschaftswachstum und sozialer Fortschritt
Wirtschaftswachstum ist in den letzten beiden Jahrhunderten ein wesentlicher Motor wirtschaftlicher Entwicklung und menschlichen Wohlergehens gewesen. Allerdings wirkt sich das Wirtschaftswachstum eines Landes nicht immer positiv auf das Wohlergehen des Einzelnen aus. Auch kann ein gegebenes quantitatives Wachstum ganz unterschiedliche Qualität im Hinblick auf Konsummuster, Verteilung, soziale Teilhabe und Nachhaltigkeit aufweisen. CEIT-Projekte widmen sich der Messung von Wirtschaftswachstum und sozialem Fortschritt sowie der Untersuchung ihrer Triebkräfte.